03. April 2020
Es war Oktober. Ich saß auf der niedrigen Treppenstufe und schaute in den großen Galerie Raum. Im Mai hatten wir hier meine erste große Einzelausstellung eröffnet. Sie lief einen ganzen, scheinbar ewig währenden Sommer lang. Auf Anregung von Sissi war ich im Januar im tiefsten Winter nach Frauenau gekommen, um in der Eisch-Glashütte als Artist in Residence zu arbeiten. Am Ofen, in der Schleiferei, in der Malerei - eine fast 3 Monate lange, künstlerische Spielwiese. Nun war die...